Reflexionen

Gedanken zur Dezentralität bei der Blockchain-Technologie

Keine Kommentare

Betrachtet man Social-Media-Plattformen wie Instagram aus dem Blickwinkel der Nutzer, dann ist das Ganze eine dezentrale Idee. Millionen Nutzer speisen ihren Content jeden Tag ein. Auf der Plattform wird er zentral gesammelt und veröffentlicht.

So funktioniert der Informationsfluss durch EINEN Anbieter!

Man kann sich das vorstellen wie Schneeflocken, die auf eine Straße fallen. Von außen kommen die Inhalte vollkommen ungesteuert und von vielen verschiedenen Punkten ausgehend. Das ist dezentral. Treffen diese Informationen auf die Plattform, werden sie zentral, denn sie werden dort gesammelt und gebündelt. 

So funktioniert der Informationsfluss, wenn er dezentral organisiert ist!

Das Revolutionäre an der Blockchain ist, dass hier das Prinzip umgekehrt wurde. Hier ist auch die Anwendung selbst, also das, wo die Informationen gesammelt und gespeichert werden, dezentral konzipiert. Zusätzlich kommen jetzt noch die dezentralen Informationsquellen von außen. Das sind die Nutzer oder Anwender. Sie verstärken den dezentralen Effekt noch.

So kann man am einfachsten den Unterschied zu herkömmlichen Anwendung-Nutzen-Relationen veranschaulichen.

Während bei zentralen Anwendungen die Macht über die Daten in der Hand einzelner Personen oder Gesellschaften liegt, ist es bei Blockchain-Anwendungen so, dass nur der Konsens der Mehrheit der Anwender zu Entscheidungen führt.

Photo by Dmitry Moraine on Unsplash

Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Die Aufgabe ist es, die Dinge neu zu denken!

Neustart

Der “Rumrutsch-Faktor”: Risiko im Aktiendepot ganz anders definiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Der “Rumrutsch-Faktor”: Risiko im Aktiendepot ganz anders definiert!
Das Dilemma bei Aktien-Sparplänen, wenn die Finanzmärkte fallen!

Beitrag teilen

About

Investieren ist das neue Trading! Nach 20 Jahren Börse agiere ich gelassener, geduldiger und smarter. Möglich geworden durch eine neue Sichtweise und einen guten Plan. In meinem Blog philosophiere ich regelmäßig über Börse, Finanzen, passives Einkommen, Wissen und Tun, meine Investments, Aktien und langfristigen Vermögensaufbau.

Menü

Privacy Policy Settings

Marketing