Wissen

Aktien 1 x 1: Aktienkennzahlen und Fundamentaldaten besser verstehen und anwenden!

Keine Kommentare

Ein Gastbeitrag von Florian alias boersen_panda. Folge dem Autor bei Instagram. 

Ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin Florian, 35 Jahre jung, und seit kurzem an der Börse investiert. Das Interesse daran bestand schon seit etlichen Jahren, doch habe ich erst jetzt den Sprung gewagt, tatsächlich zu investieren. 

Mit ein Grund für dieses Zögern war sicherlich auch die Flut an Abkürzungen, Fachbegriffen und vermeintlichen Fremdwörtern, die dich als (potenziellen) Anleger ab der ersten Sekunde umkreisen. 

Man wird verunsichert von KGV, KUV, EPS, DPS und wie sie nicht alle heißen. Die Angst, auf einen Begriff zu sehr oder zu wenig zu achten, spielt dabei eine große Rolle. 

Damit du wie nun auch ich genau weißt, was diese Abkürzungen bedeuten und um dir den Einstieg in diese spannende Welt zu erleichtern, möchte ich auf diesem Blog die Serie „Börsen 1×1“ und „Aktien 1×1“ starten. Du wirst von mir die grundlegenden Börsenbegriffe und wichtigsten Aktienbegriffe einfach erklärt bekommen, so dass du mit jedem Artikel ein Stück mehr vom großen Ganzen begreifst und dich sicherer durch die Börsenwelt bewegen kannst. 

Ich freue mich drauf und hoffe, du kannst einiges aus meinen Beiträgen lernen. 

Stay Tuned,
Florian a.k.a Boersen_Panda

Was sind Aktien?

Eine Aktie ist ein Anteilsschein an einem Unternehmen. Durch den Kauf einer Aktie bist du also zu einem geringen Prozentsatz an dem jeweiligen Unternehmen direkt beteiligt.

Jede Entwicklung dieses Unternehmens, sei es nun positiv wie negativ, findet so nun auch in deinem Depot statt. Steigt der Wert eines Unternehmens, weil es gute Arbeit leistet, einen guten Ruf hat oder eine bahnbrechende Neuerung verkündet, so steigt auch der Wert deiner Aktie.

Sinkt der Wert eines Unternehmens, zum Beispiel durch schlechtes Management, falsche Entscheidungen, Umsatz- oder Gewinnrückgänge, so sinkt auch der Wert deiner Aktie von diesem Unternehmen.

Du bist direkt und live dabei, egal in welche Richtung es geht.

Mit dem Besitz einer Aktie erhält du das Recht, bei der Hauptversammlung des Unternehmens dabei zu sein. Du darfst mit abstimmen, wer in den Aufsichtsrat gewählt wird, wie hoch (oder niedrig) die Dividende ausfällt, wer mit wem und ob fusioniert wird sowie weitere Entscheidungen.

Du partizipierst also nicht nur direkt von der geschäftlichen Entwicklung des Unternehmens, von dem du Aktien besitzt, sondern hast als Aktionär dieses Unternehmens auch ein gewisses Mitspracherecht an diesem Unternehmen.

Man unterscheidet grob in Stammaktien und Vorzugsaktien!

Du hast bei beiden Arten eine vollwertige Aktie in der Hand. Du bekommst bei beiden Varianten die Möglichkeit, an der Hauptversammlung teilzunehmen, jedoch hast du nur bei der Stammaktie auch ein Stimmrecht und kannst somit Entscheidungen aktiv mitbestimmen. Eventuelle Dividenden und die Marktpreisentwicklung deiner Aktie betrifft dieser Unterschied jedoch nicht.

Stamm- und Vorzugsaktien gibt es über die Börse entweder als Inhaberaktie oder als Namensaktie zu kaufen.
Diese beiden Formen unterscheiden sich in der Art, wie der jeweilige Besitzer autorisiert wird.

Es gibt Unterschiede bei den Aktiengattungen!

Bei Inhaberaktien ist derjenige Aktionär der Inhaber, der die Aktie besitzt. Das heißt, wenn dein Großvater früher die Aktien unterm Kopfkissen gelagert hat und bei ihm eingebrochen wurde, kann es sein, dass er danach kein Aktionär mehr war.
In der heutigen Zeit und mit dem digitalen Wertpapierdepot gehört dieses Problem der Vergangenheit an und die Inhaberaktie ist eine unkomplizierte Variante des Besitzes.

Bei Namensaktien wird der Name und ggfs. die Anschrift des jeweiligen Inhabers in das Aktienregister eingetragen. Die Person ist dann offiziell als Eigentümer der jeweiligen Aktie gelistet. Du bist dann solange Inhaber dieser Aktie, bis dein Name aus dem Register entfernt wird.
Da dieser bürokratische Aufwand natürlich bezahlt werden will, musst du bei jedem Kauf einer Namensaktie eine kleine Gebühr entrichten.

Warum gibt es überhaupt Aktien?

Aktien werden von Unternehmen ausgegeben, die sich am Kapitalmarkt Geld beschaffen wollen, um zum Beispiel damit bestimmte Weiterentwicklungen an Produkten oder Dienstleistungen zu finanzieren. Andere Möglichkeiten sind die Expansion in neue Geschäftsbereiche und Märkte, oder die frische Geldmittel benötigen, um eine andere Unternehmen zu übernehmen.

Das Aktien ausgebende Unternehmen entscheidet darüber, wieviel Kapital am Markt eingesammelt werden soll und wie viele Anteilsscheine (Aktien) im Gegenzug dafür ausgegeben werden.

Als Beispiel nehmen wir Firma XY. Firma XY möchte Firma Z übernehmen oder mit ihr fusionieren. Dafür benötigt Firma XY eine Summe von 100.000€. Diese Summe teilt die Firma in 10.000 Aktienanteile a 10 EUR auf.

Über den Aktienverkauf generiert die Firma XY nun das notwendige Kapital, um mit Firma Z zu fusionieren. Natürlich nur, wenn es auch genügend interessierte Investoren beziehungsweise Anleger gibt, die diese neu ausgegebenen Aktien auch für 10 EUR pro Aktie kaufen wollen.

Dieses vereinfachte Beispiel zeigt sehr anschaulich, welche Bedeutung Aktien für ein Unternehmen wie auch für den Anleger haben.

Photo by Carlos Daniel on Unsplash

Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Das Gartner-Modell: Zukünftige Trends frühzeitig erkennen!

Wann nimmt man am besten Gewinne mit?

Einfach erklärt: Das Moore’sche Gesetz und der „Schweinezyklus“ bei Halbleiter-Aktien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Synthetische ETFs? Vor- und Nachteile!
Meine Gedanken zur Trump-Top 10-Liste für Erfolg!

Beitrag teilen

About

Investieren ist das neue Trading! Nach 20 Jahren Börse agiere ich gelassener, geduldiger und smarter. Möglich geworden durch eine neue Sichtweise und einen guten Plan. In meinem Blog philosophiere ich regelmäßig über Börse, Finanzen, passives Einkommen, Wissen und Tun, meine Investments, Aktien und langfristigen Vermögensaufbau.

Menü

Privacy Policy Settings

Marketing