AnalysenMein Depot

Real Money Depot 2020: Verkauf komplette Position Altria!

2 Kommentare

Ich habe heute meine komplette Position Altria-Aktien aus meinem Real Money-Depot 2020 verkauft. Warum trenne ich mich von einem defensiven Wert mit einer attraktiven Dividendenrendite von über 6 Prozent? Die Gründe liest du in diesem Artikel.

Ich bin im Jahr 2018 gestaffelt mit zwei Käufen in die Aktie von Altria eingestiegen. Der Mischkurs betrug knapp 51 USD für die gesamte Position. Die Gründe damals waren der bewährte Defensivcharakter der Aktie, die hohe Dividendenrendite von über 5 % bei meinem Einstieg und die günstige Bewertung (u.a. ROI von 24 %, ROE von 78 %).

Kursentwicklung der Altria-Aktie ist ein Trauerspiel!

Jetzt sind fast zwei Jahre vergangen. In dieser Zeit war die Kursperformance ein Trauerspiel. Zu keinem Moment war ich mit dieser Position im Plus. Einzig die regelmäßigen Dividendenzahlungen machten Spaß. Sind diese Dividendenzahlungen nicht der Grund für ein langfristiges Engagement in Altria? 

1-Jahreschart der Altria-Aktie am 10.1.2020 erstellt bei TradingView.

Grundsätzlich lautet die Antwort: Ja! Aber die Dividendenrendite ist nur ein Teil meiner Langfriststrategie und keinesfalls der bestimmende. Der Unterschied in meiner Einschätzung von damals zu heute liegt nämlich ganz woanders. Die Bewertungskennzahlen von Altria haben sich sehr verändert. Und nicht zum Guten. 

Screenshot Gesamtüberblick über die Aktie von Altria vom 10.1.2020 erstellt bei simplywallstreet

Dieser Überblick über die fundamentale Einschätzung der Altria-Aktie zeigt auf einen Blick, dass Anlegern vermutlich schwere Zeiten bevorstehen. Die meisten fundamentalen Kennzahlen haben sich extrem verschlechtert. Zwei Beispiele: Das P/E oder KGV beträgt aktuell fast 54!

Screenshot der P/E-Ratio vom 10.1.2020 erstellt bei simplywallstreet

Das PEG, mit dem man sich einen schnellen Überblick verschaffen kann, ob die Aktie über- oder unterbewertet ist, beträgt 5,2. Dies zeigt eine extreme Überbewertung der Aktie an. 

Screenshot PEG der Altria-Aktie erstellt am 10.1.2020 bei simplywallstreet

Für mich als Income-Investor ist es zusätzlich ein Problem zu sehen, dass die aktuelle Dividende NICHT vom Cashflow gedeckt ist. Das Payout Ratio liegt bei 345 %. Auch die Earnings per Share, also der Gewinn pro Aktie wird sich in den nächsten Jahren auf sehr niedrigem Niveau einpendeln. Das natürlich nur, wenn Desaster wie mit Juul nicht noch einmal passieren.

Die erwarteten Earnings per Share von Altria. Screenshot vom 10.1. 2020 erstellt bei simplywallstreet.

Das Geschäftsmodell von Altria beinhaltet viele Risiken!

Außerdem stimmt mich auch das Geschäftsmodell des Unternehmens nachdenklich. Die Beteiligungen an Juul und Cronos wurden viel zu teuer erkauft. Die Schuldenquote ist sehr hoch. Zweifelsohne wird Altria diese Schulden bedienen können. Immerhin verdient der Konzern permanent Geld. Aber strategisch bin ich nicht davon überzeugt, dass der Weg, den Altria gehen will, der richtige ist. Ich bin mir sicher, dass es in den nächsten Jahren noch einige Eingriffe in das Geschäftsmodell von Tabakunternehmen seitens der Politik (hervorgerufen auch durch gesellschaftlichen Druck… Stichwort: Gesundheitsvorsorge) geben wird.

Wenn du nicht sicher bei einem Investment bist: Steige aus!

Diese Gemengelage an Fakten und Gedankenspielen hat mich letztendlich nach längerer Zeit der Überlegung dazu veranlasst, bei Altria auszusteigen. Zu meinem Glück konnte sich der Kurs in den letzten Monaten etwas von seinen Tiefstständen erholen. Die 50 USD-Marke wurde erreicht und damit knapp mein Einstandskurs. Diese Gelegenheit habe ich zum kompletten Ausstieg genutzt.

Meine Performance in der Altria-Aktie!

Die reine Performance in der Altria-Aktie beträgt minus 0,2 %. Abzuziehen sind weiterhin Gebühren in Höhe von 3 x 5 USD. Summiere ich die erhaltenen Dividenden, komme ich auf ein Gesamtergebnis von 3,5 %. Das ist nichts, worauf ich besonders stolz sein kann bei einem Engagement von fast 2 Jahren, aber es ist ein sauberer Schnitt und ich habe wenigstens keinen Verlust erlitten. Das sah zwischendurch, als die Aktie bei knapp über 40 USD notierte, ganz anders aus.

Keine Handelsempfehlung! Keine Anlageberatung!

Photo by Mathew MacQuarrie on Unsplash

Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • LetMoneywork von twitter
    Januar 10, 2020 8:23 pm

    Hi,

    ich kann mich mit dem Geschäftsmodell auch nicht ganz anfreunden. Nicht aus ethischen Gründe, sondern das in den westlichen Ländern rauchen uncool geworden ist auch wenn das in den Drittländern nicht so aussieht.

    Ich habe jetzt nach langer Überlegung mal bei Shell eine Position angefangen, das nach reichlicher Überlegung. Denke sie werden den Umbruch zur alternativen Stromerzeugung schaffen. Den Rest wird die Zeit zeigen.

    Gruß

    Antworten
    • Danke für deinen Kommentar! Ich tue mich seit einiger Zeit echt schwer, was diese vermeintlich günstigen Aktien mit hohen Dividendenzahlungen betrifft. Aus irgend einem Grund müssen die Kurse ja so tief notieren. Und die hohe Dividendenrendite ist nur eine Folge davon. Ein kluger Investor hat mal gesagt: Meide Branchen im Umbruch! Bei Öl-Explorern und Verteilern sehe ich eigentlich auch die ganze Branche im Umbruch. Also ähnlich wie Tabak. Wie du schon geschrieben hast – die Zeit wird es zeigen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Real Money Depot 2020: Das sind die Aktien in meinem BMIF-Depot für dieses Jahr!
BMIF Real Money Depot 2020: Positionen abgebaut und Cash-Bestand erhöht!

Beitrag teilen

About

Investieren ist das neue Trading! Nach 20 Jahren Börse agiere ich gelassener, geduldiger und smarter. Möglich geworden durch eine neue Sichtweise und einen guten Plan. In meinem Blog philosophiere ich regelmäßig über Börse, Finanzen, passives Einkommen, Wissen und Tun, meine Investments, Aktien und langfristigen Vermögensaufbau.

Menü

Privacy Policy Settings

Marketing